Sie sind hier: Präsident  

PRÄSIDENT

Der Präsident hat das Wort

JAHRESBERICHT DES PRÄSIDENTEN 2015

    

Geschätzter Ehrenpräsident Werte Ehrenmitglieder    

Liebe Feldschützinnen und Feldschützen


Mein erster Bericht als Präsident des Feldschützenvereins Basel.

Das Jahr 2015 ging wie im Fluge vorbei, und wir hatten in diesem Jahr einige tolle Anlässe.

Als ganz grosser Anlass des Feldschützenvereins der 146. Winterausmarsch, der in Stans bei der Schützengesellschaft Stans stattfand.


Meine Politische Meinung möchte ich sehr kurz halten und dazu bemerken, dass wir im Schiess- wesen politisch neutral sein sollten.


Danke möchte ich speziell, unserem Ehrenpräsidenten Bruno Schmid, der mir in meinem Amtsjahr immer mir Rat und Tat zur Seite stand.


Vorstand

An 4 Sitzungen wurden die Geschäfte des Vereins immer zuverlässig erledigt. Die Sitzungen konnten fast immer vollzählig abgehalten werden.

Ich möchte allen Vorstandsmitgliedern einen grossen Dank aussprechen für Ihren tollen ehren- amtlichen Einsatz.

Der Vorstand und ihre Funktionen, die im Einsatz standen


Präsident Ehrenpräsident

Heinz Kuhny Bruno Schmid


Kassier und Vice Präsident Sekretär

Stefan Müller Victor Ingold


Jungschützenleiter Schützenmeister Obli+Feldschiessen 300m

Ferdinand Teufl Flavia Storni


Schützenmeister Freiwillig Übungen 300m Pistolen Schützenmeister Martin Schmidt Martin Lüscher

Redaktor Vereinsheft Administrator

Bernhard Wyss René Milliet

Mitgliederbestand im Jahre 2015


Todesfälle

Beat Borer 1921-2015 Esther Möschler 1948-2015 Henri Grieder 1940-2015


Austritte

Bruno Mathis jun. 1966 Bruno Mathis 1939

Kevin Strohmeier 1993

Daniel Fica Barra 1990


Neumitglieder

Jan Behringer 1992

Mischa Bösch 1998 JS Alexander Mantione 1996 JS Céderic Süffert 1997 JS

Patric Thalmann 1978


Mitgliederbestand per 31.12.2015

Ehrenmitglieder

10

Aktivmitglieder

63

Freimitglieder

32

Passivmitglieder

4

Total Mitglieder

109


Entwicklung Mitgliederbestand


Jahr

2008

2009

2010

2011

2012

2013

2014

Anzahl Mitglieder

93

103

100

101

112

110

112


Ehrensektionen

12 Sektionen


Der Bestand mit 109 Mitgliedern ist sehr erfreulich.

Auswärtige Schiessanlässe

Allen Feldschützen-innen ein herzliches Dankeschön für die Teilnahme an den verschiedenen Schiessanlässen. Es ist nicht selbstverständlich dass immer so viele Mitglieder an den verschie- denen Schützenfesten teilnehmen.

Der ganz grosse Höhepunkt in diesem Jahr war die Teilnahme am Eidgenössischen Schützenfest im Wallis. Wir konnten mit 20 Gewehrschützen-innen und 8 Pistolenschützen teilnehmen.


Folgende Schiessanlässe wurden besucht

Osterhasenschiessen in Gösgen, Olten 25m

Wartenbergschiessen in Pratteln 300m / 25m Gruppenmeisterschaft 300m und 25m wurde geschossen 300m / 25m Fahnenweihschiessen in Eriz, Berner Oberland 300m

Standweihschiessen in Uetendorf 300m

Eidg. Schützenfest im Wallis 300m / 50m / 25m

Oristalschiessen in St. Pantaleon 300m

Brotsackschiessen in Hochwald 300m

Bischofsteinschiessen in Sissach 300m / 50m / 25m

Edletenschiessen in Lausen 300m / 50m / 25m

Realpschiessen in Höngg 300m

Herbstschiessen in Dottikon 300m

Herbstschiessen in Bettingen 300m / 50m

Schwybogen Kniend Schiessen in Stans 300m

Herbstschiessen in Affoltern im Emmental 300m

Nachtschiessen in Oberdorf 300m

Historisches Morgartenschiessen 300m / 50m

Bänzenschiessen in Dornach 300m


Für die einzelnen erzielten Resultate verweise ich auf die ausführlichen Berichte in den Vereins- heften, und auf unsere Internetseite: www.fsv-basel.ch


Einige Resultate der auswärtigen Schiessanlässe


Ferdinand Teufl

25m

Eidg. Feldschiessen

175 Pkt.

Jacqueline Kuhny

300m

Wartenbergschiessen

75 Pkt.

300m

Bischofsteinschiessen

93 Pkt.

Flavia Storni

300m

Gruppenmeisterschaft

139 Pkt.

Heinz Kuhny

300m

Vereinsstich Eidg. Schützenfest

92 Pkt.

300m

Brotsackschiessen

95 Pkt.

Bruno Schmid

300m

Kranzstich Eidg. Schützenfest

58 Pkt.

300m

Oristalschiessen

93 Pkt.

Werner Meister

300m

Nachtschiessen Oberdorf

91 Pkt.

Martin Lüscher

25m

Vereinsstich Eidg. Schützenfest

147 Pkt.

Rolf Sommer

25m

Vereinsstich Eidg. Schützenfest

145 Pkt.

25m

Edletenschiessen Lausen

147 Pkt.


Herzliche Gratulation zu diesen ausgezeichneten Resultaten.

Schiessbetrieb

Flavia Storni hat die 3 Obligatorisch-Schiessübungen sauber organisiert, alles ist gut und vor al- lem Unfallfrei verlaufen. Einen Dank an alle Helfer, die an diesen Übungen mitgewirkt haben.


Am Feldschiessen und an den Obligatorischen-Schiessübungen konnten wir eine gute Beteiligung verzeichnen:

Obligatorisch 122 Teilnehmer, das sind 12 Schützen mehr als im vergangenen Jahr. Am Feldschiessen 300m, hatten wir 77 Schützen-innen, das sind 7 mehr als im Vorjahr.

Im Pistolenbereich mussten wir leider 11 Schützen/innen weniger zählen als im vergangenen Jahr, das heisst es hatten 25 Schützen-innen teilgenommen.


In den Sektionsranglisten sind wir auf folgenden Plätzen rangiert

Feldschiessen 300m im 6. Rang, mit einem Durchschnitt von 62.344 Pkt. Feldschiessen 25m im 2. Rang, mit einem Durchschnitt von 174.077 Pkt.


Als Vereinspreis erhielten wir eine Speckseite.


Bestes Feldschützen Einzel Resultat am Feldschiessen

Flavia Storni

300m

66 Pkt.

Ferdinand Teufl

25m

175 Pkt.


Kombinationssieger Feldschiessen 300m / 25m

Ferdinand Teufl 233Pkt.(58Pkt. und 175Pkt.)


Bestes Feldschützen Einzel Resultat am Obligatorisch-Schiessen

Flavia Storni

300m

77 Pkt.

Ferdinand Teufl

25m

197 Pkt.


Freiwillige Schiessübungen

Wie immer organisierte auch Martin Schmidt wunderbar durchdachte Schiessübungen. Erfreulich auch die Beteiligung an den freiwilligen Übungen. Es gab an jeder Übung einen Sekti- onsstich, für den der/die beste Schütze-in eine gute Flasche Wein gewinnen konnte.

Besten Dank Martin für Deine hervorragende Arbeit.


Pistolenschiessen

Im Pistolenbereich hat Martin Lüscher das Amt von Hans Gfeller übernommen, auch er hat dies mit Bravur gemeistert.

Die Übungen im 25m wurden sehr gut besucht. Die Übungen im 50m Bereich leider nicht so gut, ich denke es lag daran, dass es Überschneidungen mit den Freiwilligen Schiessübungen 300m gegeben hat. Für die kommende Schiesssaison wird nach Möglichkeit geschaut, dass es keine Überschneidungen mehr gibt mit den Freiwillig Schiessübungen 300m / 50m / 25m.

Auch Dir Martin Lüscher besten Dank für Deine super Arbeit.

Jungschützenwesen

Der Jungschützenleiter Ferdinand Teufl, hat wieder einen tollen Jungschützenkurs organisiert. Er hat, mit Matthias Böhmler, der auch als Jungschützenleiter ausgebildet ist, einen würdigen Stellvertreter an seiner Seite. Ebenfalls im Team sind, Pascal von Allmen, Philippe Wingeier und Jeremy Moritz. Auch Ihnen einen herzlichen Dank für Ihren Einsatz.

Ich möchte bemerken, dass ein Verein ohne Jugend keine Zukunft hätte.


Den 1. Jungschützenkurs absolvierten 7 Jungschützen-innen.

1. Rang

Melanie Scherrer

mit 88 Pkt.

2. Rang

Sarah Häfliger

mit 85 Pkt.

3. Rang

Lea Grunder

mit 84 Pkt.

1. Rang

Melanie Scherrer

mit 88 Pkt.

2. Rang

Sarah Häfliger

mit 85 Pkt.

3. Rang

Lea Grunder

mit 84 Pkt.

Den 2., 3., 4. Kurs absolvierten 4 Jungschützen-innen. Insgesamt 11 Jungschützen-innen. Beim Jungschützenwettschiessen belegten unsere Damen die ersten 3 Plätze: Genial!!!!


Beim Wettkampf um die Jungschützen-Standarte belegten unsere Jungschützen ebenso den 1. Rang mit 421.99 Pkt. Bravo!!!!


An der Baslergruppenmeisterschaft verteidigte die Jungschützinnen-Gruppe den 1. Rang des Vor- jahres wieder. Trotz allem es sehr knapp wurde, konnten Sie den ersten Platz wieder ergattern.

Bravo und Gratulation.

Dies berechtigte wieder zur Teilnahme am Schweizerischen Jungschützen Gruppenmeister- schaftsfinale in Emmen.


Luftpistolenschiessen

Das Luftpistolenschiessen im Gellert Schulhaus ist immer gerne und gut besucht. Ich möchte darauf hinweisen, dass dieses Schiessen ein gutes Training sein kann.


Ein grosses Dankeschön den Schützenmeistern Paul Gygax und Safet Saracevic für ihr wöchent- liches Engagement.


Vereinsheft

Entschuldigen möchte ich mich dafür, dass das Vereinsheft in diesem Jahr leider nur zweimal er- schienen ist.


Für das Dezember Heft möchte ich mich vor allem bei Pascal von Allmen bedanken, da er es mit mir zusammen ermöglichte, diese Ausgabe zu erschaffen.

Höhepunkte


Höhepunkt in diesem Jahr war das Eidgenössische Schützenfest welches in Raron, im Wallis stattfand.

Wir durften 2 spannende Schiesstage erleben und nächtigten in einem angenehmen Hotel. Einen speziellen Dank an Bruno Schmid, der viel für diesen Anlass mitorganisierte.


Neu gab es in diesem Jahr ein Endschiessen in dem 24 Schützen-innen auf beide Distanzen 300m und 25m geschossen haben. Nach dem Schiessen gab es Speck zum verköstigen. Eine Seite Speck hatte der Verein am Feldschiessen gewonnen und eine Seite wurde von Werner Meister spendiert. Vielen Dank Werni !!!


Während dem Speckessen fand auch die Rangverkündigung statt. Als Preis gab es Munitionsgut- scheine und Speckstücke.

Meinen Besten Dank möchte ich auch den edlen Spendern von Tranksamen, Käse und Brot aus- sprechen.


Endschiessen / Speck- und Glücksstich

Bester Schütze am Endschiessen 300m war Werner Meister mit 910 Pkt. Bester Schütze beim Speckstich 300m war Victor Ingold mit 450 Pkt.

Bester Schütze am Endschiessen 25m war Martin Lüscher mit 99 Pkt. Bester Schütze beim Glücksstich 25m war Werner Meister mit 39 Pkt.


Ich fand es war ein super Anlass und hoffe, dass nächstes Jahr noch mehr Schützen-innen daran teilnehmen werden.


Finanzen und Danke

Stefan Müller auch Dir ein grosser Dank für Deine geleistete Arbeit als Kassier und Vizepräsident.


Einer der wichtigsten Einnahmeposten waren die 3 Obligatorisch Übungen.

Danken möchte ich auch an der alten Garde für ihre grosszügigen Spenden zu diversen Schiess- anlässe.

Den Inserenten des Vereinsheftes ebenso ein grosses Danke. Dies ist nicht selbstverständlich. Danke auch an alle Vereinsmitglieder die den Mitgliederbeitrag termingerecht einbezahlt haben.


Rückblick / Zusammenfassung

Nun geht das spannende und ereignisreiche Vereinsjahr zu Ende. Es gab viele tolle Momente die ich nicht vergessen werde.

Angefangen hat das Jahr mit dem 146. Winterausmarsch in Stans. Bei trockenem und kaltem Wetter, begrüssten der Ehrenpräsident Bruno Schmid und der Präsident von der SG Stans Mar- kus Stöckli über 200 Schützen. Es war die höchste Beteiligung an einem Winterausmarsch.

Der Fässlihalt war im Feuerwehrstützpunkt Stans. Speziell war das man alle Fahrzeuge bestau- nen, und man mit der Drehleiter bis auf 30 m Höhe, in einem Korb hochfahren konnte.

Unteranderem begrüsste auch der Kommandant Fredy Achermann die Teilnehmer.

Die Grussbotschaft des Regierungsrates des Kantons Nidwalden wurde von der Regierungsrätin Karin Kayser-Frutschi überbracht.

Die Schiesswettkämpfe fanden in der Schiessanlage Stans statt.

Das Mittagessen und die Rangverkündigung fanden im 1.Stock der Schiessanlage, im grossen Saal statt. Am Schluss der Rangverkündigung wurde unser Fähnrich Werner Meister verabschie- det, durch die 2 Fähnriche der Kantonalschützenverbände Basel-Stadt und Basel-Land. Werner Meister übergab zum Schluss die Feldschützenfahne an den neuen Fähnrich Martin Schmidt.

Ein grosses Dankeschön an die Organisatoren der SG Stans!

Ebenso auch ein grosser Dank an die vielen Helfer des Feldschützenvereins, welche sich für die- sen Anlass mächtig ins Zeug legten.

Einen speziellen Dank auch an den Vorstand und für ihre tatkräftige und erfolgreiche Mitarbeit.


Wichtig ist aber auch, dass sich alle Vereinsmitglieder bewusst sind, dass nicht auf ewig jemand einen Vereinsposten ausüben kann, es braucht auch immer wieder frische Hilfskräfte.

Ohne Besetzung der Vorstandsposten und ohne treue, mitwirkende Mitglieder würde es kein Ver- ein geben.


Und zum Schluss möchte ich mich bei allen Vereinsmitgliedern bedanken für Ihr erscheinen an den Schiessanlässen, die Unterstützung am Verein, die Spenden, das kameradschaftlichen Zu- sammensein und die Treue.

Besten Dank !!!


Euer Präsident Heinz Kuhny


Therwil, im Dezember 2015